Home RezepteVorspeisen Vitello Tonnato
Vitello Tonnato

Vitello Tonnato

von Michael Erkens

Vitello Tonnato Rezept

Drucken
5 von 2 Bewertungen
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

Kalbfleisch

  • 1000 g Kalbsbraten
  • 1 Bund Suppengrüngrob geschnitten
  • 250 ml Weißwein

Thunfischsauce

  • Eigelb
  • Olivenöl
  • Rapsöl
  • Zitrone
  • Thunfischfilet in Sonnenblumenöl
  • Sardellen Filets
  • Salz
  • Pfeffer
  • Kapern

Anleitung

Kalbfleisch

  • Das Kalbfleisch wird in leicht gesalzenem Wasser mit Weißwein sowie mit Suppengrün zum Kochen gebracht. Anschließend wird die Hitze reduziert, sodass das Kalbfleisch 1,5 Stunden lang ziehen kann. Dabei sollte der Topf geöffnet sein. Danach lassen Sie das Fleisch im Sud abkühlen.

Thunfischsauce

  • Verrühren Sie das Eigelb und geben Sie nach und nach den Zitronensaft sowie das Öl hinzu. Hierdurch entsteht eine Art Mayonnaise. Pürieren Sie den Thunfisch und die Sardellenfilets sowie ein paar Kapern.
  • Geben Sie anschließend etwas von der selbstgemachten Mayonnaise bei. Die Masse wird durch ein Sieb passiert und mit der restlichen Mayonnaise verrührt. Schmecken Sie alles mit Pfeffer und Salz ab.
  • Jetzt schneiden Sie das Kalbfleisch in sehr dünne Scheiben und legen diese auf einen Teller. Bestreichen Sie die Scheiben mit der Sauce.

Vitello Tonnato überall beliebt

Auf der ganzen Welt verzehren die Menschen Pasta und Pizza – die italienische Küche ist sowohl in Europa als auch in Amerika und auf anderen Kontinenten beliebt. Die italienische Landesküche hat aber noch viel mehr zu bieten als belegten Teig und Nudeln.

Die Regionalküchen Italiens weisen einige Gemeinsamkeiten auf

So spielt z.B. das Olivenöl eine tragende Rolle und es wird sehr viel Wert auf die Frische der Zutaten gelegt. Auch Fisch gehört zu Italien wie das Croissant zu Frankreich.

Bei dem Gericht Vitello Tonnato handelt es sich um eine italienische Vorspeise, welche auf der Basis von Kalbfleisch und Thunfischsauce hergestellt wird. Sie können das Rezept aber auch nach Gusto abwandeln.

0 Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren!

Kommentar hinterlassen