Home RezepteSalatdressing Sherrydressing
Sherrydressing

Sherrydressing

von Michael Erkens

Sherrydressing

Drucken
5 von 2 Bewertungen
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 10 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 20 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

  • 30 ml Sherryessig
  • 100 ml Walnussöl
  • 30 ml Brühe
  • 20 g SenfScharf
  • 20 g Honig
  • 2 g Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitung

  • Zuerst den Sherryessig mit der Brühe mischen. Nehmen Sie am besten einen Gemüsefond. Dazu etwas scharfen Senf und goldgelben Honig geben.
  • Jetzt langsam unter ständigem Rühren Walnussöl einlaufen lassen. Alles kräftig mixen und zuletzt mit Salz und Pfeffer würzen. 
  • Fertig ist ein köstliches Sherrydressing, das Sie vielseitig einsetzen können.

Notizen

Walnussöl bietet dabei die ideale Ergänzung. Das nussig-herbe Aroma verbindet sich mit dem andalusischen Likörwein zu einer würzigen Marinade.

Sherrydressing zur Spargelzeit

Es gibt Getränke, bei dessen Erwähnung man nicht nur den Namen wiedererkennt, sondern sofort den passenden Geschmack auf der Zunge hat. Sherry ist eines dieser unnachahmlichen Geschmackserlebnisse, die fast magisch sind.

Tip! Wenn Sie das Dressing außer mit Salaten gerne noch anderweitig einsetzen möchten, kombinieren Sie es doch zur Abwechslung mit einem Pilzcarpaccio, einem Fischgericht oder etwas Bohnengemüse. Oder genießen Sie das Sherrydressing mit knackig blanchiertem grünem Spargel. Probieren Sie die Vielseitigkeit der Rezeptur aus und testen Sie, was Ihr Kühlschrank hergibt. Guten Appetit!

Der andalusische Weißwein wird aus Palominotrauben gewonnen und einem speziellen Reifeprozess unterzogen. Dadurch erhält er einen an Mandeln, Nüsse und Hefe erinnernden Geschmack. Der Gärprozess ist dabei besonders intensiv, denn der aus den Trauben gewonnene Weißwein wird immer wieder mit Teilen verschiedener Jahrgänge versetzt. Er reift dann in nicht ganz gefüllten offenen Eichefässern an der Luft, wodurch sich auf dem Wein eine Schutzschicht aus Florhefe bildet. Diese schützt vor Oxidation und vergärt den Zucker weitgehend.

Um Sherryessig zu gewinnen, wird Sherry mit speziellen Essigsäurebakterien fermentiert und reift dann ebenfalls in offenen 600-Liter-Fässern. Eine echte Spezialität also, die schon mit wenigen Tropfen ein herrliches Sherryaroma freigibt. Premium Sherryessig kann Sie sogar als Aperitif und Digestif vor oder nach dem Salat überzeugen. Für ein knackiges Salaterlebnis nehmen Sie unser leckeres Sherrydressing und kombinieren es mit Feldsalat, Endivien- und Eichblattsalat oder Radicchio. Dazu z. B. einige Walnüsse, Kürbiskerne, Rote Beete, Ziegenkäse und Orangenfilets geben. Fertig ist ein himmlischer Genuss.

0 Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren!

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies auch ablehnen, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Weiterlesen