12 C
Köln
Freitag, Oktober 30, 2020
- Anzeige -
Start Rezepte Beilagen Polenta – der norditalienische Klassiker

Polenta – der norditalienische Klassiker

- Anzeige -

Polenta

Drucken
5 von 1 Bewertung
Wer experimentieren möchte, der probiert einmal Polenta Nera, die schwarze Polenta. Sie wird aus Buchweizen- oder Esskastanienmehl hergestellt. Ob Maisgelb oder Schwarz, als Brei wird Polenta mit kalter Milch übergossen, mit zerlassener Butter und Parmesan vermischt, oder wie Pasta mit Soße serviert.
Vorbereitungszeit: 15 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

Anleitung

  • Einen mittelgroĂźen Topf mit der Milch erhitzen.
  • Die Knoblauchzehen schälen und durch eine Presse drĂĽcken.
  • Den Knoblauch zusammen mit den Rosmarinzweigen zur Milch geben, aufkochen und anschlieĂźend durch ein Sieb passieren.
  • Die so aromatisierte Milch erneut in den Topf geben und die Butter darin schmelzen.
  • Mit Salz und Muskat abschmecken.
  • Die Milch einmal aufkochen lassen und mit einem RĂĽhrbesen unter ständigem zĂĽgigem RĂĽhren die Polenta dazugeben.
  • Nochmals aufkochen und den MaisgrieĂź bei schwacher Hitze ca. 20 Minuten quellen lassen. Dabei regelmäßig umrĂĽhren.
  • Den Parmesan am Ende der Quellzeit in die Polenta unterheben.
Wie findest du das Rezept?Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Ich freue mich riesig über dein Feedback und Kritik, wir können uns einfach über die Kommentarfunktion austauschen 🙂 Jetzt Feedback hinterlassen!

[elementor-template id=“30181″]

Parmesan Polenta – der norditalienische Klassiker

Für eine raffinierte Parmesan Polenta muss Ihr ein wenig Zeit gewidmen werden, sie muss gleichmässig gerührt werden, damit sie gelingt. Polenta, in Norditalien fast ein Nationalgericht. Der meist aus Maisgries hergestellte feste Brei weist eine lange Tradition auf.

Schon in der Küche des alten Roms fanden sich Vorläufer wie Hirse und Dinkel. Und wieder war es Christoph Kolumbus, der die kulinarische Entwicklung Europas ankurbelte. Er brachte den Mais, damals als türkisches Korn bezeichnet, mit. Sehr schnell begann dieser, in der italienischen Küche begeisterte Anhänger zu finden. Man liebte den Geschmack und die kostengünstige Beschaffung. Dabei war die Zubereitung alles andere als einfach. Die schwere Masse musste ca. 1 Stunde lang konstant gerührt werden, da sie sonst über dem Feuer zu stark anbrannte.

Dann allerdings war sie für viele Varianten gut. Man konnte den Brei mit Milch servieren oder flach gestrichen erkalten lassen und in dicke Scheiben schneiden, die wunderbar auf den Grill oder in die Pfanne passten. Die Rezepte haben sich kaum geändert, glücklicherweise gibt es heute aber vorgegarten Polentagrieß, der die Zubereitung erheblich vereinfacht.

Du kannst die geröstete Polenta-Ecken als Beilage zu Ragout oder Gulasch servieren.

Facebook

Mit dem Laden des Beitrags akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Facebook.
Mehr erfahren

Beitrag laden

Michael
Ich Liebe die einfache Küche und möchte dich gerne Inspirieren. Wenn du mal nicht weißt, was du kochen möchtest.
- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein

- Anzeige -

Beliebte Rezepte

New York Cheesecake – ein Dessert zum Verlieben

New York Cheesecake New York Cheesecake ein absoluter Klassiker Creme850 g Frischkäse250 g Zucker240 g Schmand3 TL Vanilleextrakt1 Limette (Saft und...

Straußenfilet – absolut gesund und lecker

Straußenfilet Straußenfilet richtig zubereitet ein absolutes Highlight 4 Straußenfilet (á 160 g)1 Prise Salz1 Prise Pfeffer Die Straußenfilets mit Salz und Pfeffer würzen und in...

Nusskruste – für Fleisch Fisch und Co.

Nusskruste Leckere Nusskruste für Fleisch Fisch und Co. einfach zubereitet. 80 g Cashewkerne (geröstet)50 g Butter30 g Semmelbrösel10 g Senf1 EL Honig1 EL Sojasauce1...

Melktert – ein sĂĽdafrikanisches Dessert

Milk Tart Leckere Milk Tart einfach zubereitet 250 g Blätterteig400 ml Milch4 Eier10 Butter10 Zucker1 Stange Zimt1 EL Maismehl (Polenta)2 TL Puddingpulver (Vanille)1...
- Anzeige -

Ă„hnliche Rezepte

Haselnussspätzle – eine Glanzleistung aus dem Schwabenland

Neben putzigen Wörtern bietet das schöne Schwabenland mit den Haselnussspätzle eine weitere kulturelle Glanzleistung.

KartoffelpĂĽree – einfach lecker wie von Mama

KartoffelpĂĽree als Beilage passt zu dunklem Fleisch, GeflĂĽgel und sehr gut zu Fisch. Wir zeigen dir, wie du das PĂĽree einfach zubereiten.

SĂĽĂźkartoffelpĂĽree – schnell und einfach zubereitet

Unser SĂĽĂźkartoffelpĂĽree passt hervorragend zu Fleisch, Fisch oder zu vegetarischen Gerichten. Wir zeigen Ihnen, wie die SĂĽĂźkartoffel zum PĂĽree wird.

Kartoffelgratin – eine der beliebtesten Beilagen

Beim Kartoffelgratin handelt es sich um eine der beliebtesten Beilagen in Deutschland, die zu Fleisch und Braten ĂĽberwiegend serviert wird.