Kartoffelsalat – Mediterran oder gut Bürgerlich

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kartoffelsalat

Drucken
5 von 2 Bewertungen
Kartoffelsalat – in Süddeutschland auch Erdäpfelsalat genannt - ist der Klassiker in der deutschen Küche. Er wird aus gekochten Kartoffeln hergestellt.
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 25 Minuten
Arbeitszeit: 40 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 1/2 rote Zwiebeln - fein geschnitten
  • 100 ml Brühe - Fleisch oder Gemüse
  • 1 Bund Blattpetersilie  - fein geschnitten
  • 1 EL Senf 
  • 2 El Balsamico Essig
  • 1 Prise Muskat
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer

Anleitung

Kartoffeln

  • Kartoffeln waschen und in einem Topf mit Salzwasser kochen.
  • Nach etwa 25 Minuten die Kartoffeln abgießen und abkühlen lassen.
  • Jetzt die Kartoffeln pellen und direkt Scheiben in eine Schüssel schneiden.
  • Gieße das Dressing über die Kartoffeln, so lange sie noch warm sind.
  • Anschließend musst du den Kartoffelsalat noch 40 Minuten ziehen lassen.

Dressing

  • Zwiebeln in einem Topf mit etwas Öl glasig dünsten und mit der Brühe ablöschen, dann beiseite stellen.
  • Jetzt Balsamico Essig, Blattpetersilie, Senf und Olivenöl dazu mischen.
  • Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.
Wie findest du das Rezept?Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Ich freue mich riesig über dein Feedback und Kritik, wir können uns einfach über die Kommentarfunktion austauschen 🙂 Jetzt Feedback hinterlassen!

Anzeige

Varianten des Kartoffelsalat

Kartoffelsalat – in Süddeutschland und Österreich auch Erdäpfelsalat genannt – ist derKlassiker in der deutschen Küche. Er wird aus gekochten Kartoffeln und diversen Zutaten hergestellt.

Generell unterscheidet man zwei Zubereitungsarten: mit und ohne Mayonnaise. Gemeinsam haben beide Arten, dass i.d.R. festkochende Kartoffeln verwendet werden. Diese zerfallen beim Vermischen nicht so leicht. Einige Rezepte verwenden aber auch einen gewissen Teil an mehligkochenden Kartoffeln, da der Salat dadurch eine sämige Konsistenz erhält.

Welche Kartoffeln werden benötigt?

Für die Zubereitung können Pellkartoffeln oder Salzkartoffeln (ohne Schale) verwendet werden. Interessant zu wissen ist außerdem, dass bei den norddeutschen Varianten des Salats die Kartoffeln erst einen Tag nach dem Kochen weiterverarbeitet werden. Hierdurch erhalten sie eine bessere Festigkeit. Bei den süddeutschen Varianten werden die Kartoffeln hingegen verarbeitet, während sie noch warm sind. So kann die Marinade besser einziehen.

Mediterran oder gut Bürgerlich

Wie bereits angedeutet, können Sie den Salat auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen zubereiten: Es gibt schwäbischen Kartoffelsalat, mediterranen Kartoffelsalat, westfälischen Kartoffelsalat, Kartoffel Gurkensalat und viele mehr. Außerdem kann man Kartoffelsalat mit Mayonnaise, mit sauren Gurken, mit Senf, mit Eiern und vielen anderen Zutaten zubereiten – der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt! Bei dem folgenden Rezept handelt es sich um das Grundrezept. Sie können dieses um nahezu alle Zutaten erweitern.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar hinterlassen






Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Hallo, Ich bin Michael

Schön, dass du da bist

Schön, dass du da bist

Du findest bei uns einfache und anspruchsvolle Rezepte für jeden Anlass.

Bleib mit uns in Kontakt

Anzeige


Streamer Support

Heute lemondo_live