Kaffeemousse – perfekt für Espresso Liebhaber

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kaffeemousse

Drucken
5 von 5 Bewertungen
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 20 Minuten
Zubereitungszeit: 3 Stunden
Arbeitszeit: 3 Stunden 20 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

  • 2 Eier
  • 125 g Kuvertüre - dunkel
  • 2 cl Cognac
  • 120 ml Espresso
  • 50 g Zucker
  • 350 g Sahne - geschlagen

Anleitung

  • Zunächst geben Sie die dunkle Kuvertüre in eine Schüssel und lassen diese in einem warmen Wasserbad schmelzen. Die zwei Eier werden gemeinsam mit dem Espresso, dem Zucker und einem Schuss Cognac bei ca. warmen 65 Grad geschlagen.
  • Anschließend vermengen Sie die entstandene Eimasse mit der geschmolzenen Schokolade und lassen alles leicht abkühlen. Damit die Sahne kein Volumen verliert, sollte sie vorsichtig unter die Schokoladenmasse gehoben werden. Aber achten Sie darauf: Nicht zu stark rühren!
  • Das Kaffeemousse schmeckt besonders gut mit Kardamomsahne. Hierzu wird die angeschlagene Sahne mit etwas Puderzucker und Kardamon gemischt. Das fertige Dessert servieren Sie idealerweise in kleinen Gläsern. Die Mousse sollte ca. 2-3 Stunden vor dem Verzehr im Kühlschrank kühlen.
Wie findest du das Rezept?Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Ich freue mich riesig über dein Feedback und Kritik, wir können uns einfach über die Kommentarfunktion austauschen 🙂 Jetzt Feedback hinterlassen!

Anzeige

Weitere Dessert Rezepte

Kaffeemousse eine Nachspeise für Kaffee Liebhaber

Bei Mousse handelt es sich allgemein um ein Dessert mit crèmeartiger Konsistenz. Der Begriff Mousse ist französisch und bedeutet Mus oder Schaum, was die lockere Beschaffenheit der Crème am besten beschreibt.

Die berühmteste Variante ist die Mousse au Chocolat, die aus dunkler Schokolade, Ei, Sahne oder Butter sowie Zucker besteht. Durch die Zutaten ist das Dessert zwar alles andere als leicht, zählt dennoch zu den süßesten Versuchungen, welche die französische Küche zu bieten hat.

Das Mousse lässt sich in zahlreichen Geschmacksrichtungen variieren

So kann man anstelle von Bitterschokolade, Zartbitter oder weiße Schokolade verwenden. Neben unserem Kaffeemousse, zu dem ein kleiner Schuss Cognac gehört, gibt es zahlreiche Varianten mit Rum oder Orangenlikör.

Mit unserer Variante, bei der Espresso eine wichtige Zutat ist, kommen auch Kaffeeliebhaber voll auf ihre Kosten, denn zum bitteren Geschmack der dunklen Schokolade gesellt sich ein intensives Kaffeearoma.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar hinterlassen

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Hallo, Ich bin Michael

Schön das du da bist!

Schön das du da bist!

Du findest bei uns einfache und anspruchsvolle Rezepte für jeden Anlass.

Bleib mit uns in Kontakt

Pinterest

Facebook

Anzeige

Anzeige

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies auch ablehnen, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Weiterlesen