Currysuppe – die leichte Vorspeise für den Sommer

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Currysuppe

Drucken
5 von 1 Bewertung
Ein leicht pikante Thailändische Currysuppe die schnell zubereitet ist.
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 45 Minuten
Arbeitszeit: 1 Stunde 10 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 Karotte
  • 1 Zwiebel
  • 2 Kaffir Limettenblätter
  • 40 ml Sojasauce
  • 500 ml Brühe
  • 15 ml Austernsauce
  • 250 ml Kokosmilch
  • 1 Stück Lauch
  • 1 Stange Zitronengras
  • 1 TL Rote Currypaste
  • 15 ml Fischsauce

Anleitung

  • Schneiden Sie zunächst die Karotten, die Zwiebeln und den Lauch klein. Schwitzen Sie die Zutaten in einem Topf mit heißem Öl an und geben Sie anschließend die Thaipaste hinzu. Nun löschen Sie das Ganze mit der Fischsauce, der Sojasauce und der Austernsauce langsam ab.
  • Im nächsten Schritt geben Sie die Kokosmilch und die Brühe hinzu und mischen anschließend die Limettenblätter sowie das Zitronengras unter. Lassen Sie die Suppe nun knapp 20 Minuten köcheln.
  • Danach nehmen Sie die Limettenblätter und das Zitronengras heraus. Nun müssen Sie die restlichen Zutaten nur noch mit einem Mixstab pürieren und die Suppe mit Zucker und Salz nach Belieben abschmecken.
  • Als Topping eignet sich ein Spieß mit gebratenen Garnelen. Diesen können Sie einfach über oder in die Suppe legen. Servieren Sie die Kokos-Curry-Suppe und fühlen Sie sich ein wenig wie in den Tropen.
Wie findest du das Rezept?Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Ich freue mich riesig über dein Feedback und Kritik, wir können uns einfach über die Kommentarfunktion austauschen 🙂 Jetzt Feedback hinterlassen!

Die perfekte Vorspeise für den Sommer

Die thailändische Küche ist sowohl von diversen chinesischen und indischen als auch von europäischen Einflüssen geprägt, die sich im Laufe der Jahrhunderte zu einer typischen Landesküche vereinten.

Die Küche Thailands war ursprünglich vom Wasser dominiert, was bedeutet, dass vor allem Wasserpflanzen und –tiere auf den Tisch kamen. Den ersten fremden Einflüssen unterlag die Küche im 17. Jahrhundert. So wurden z.B. Chilis von portugiesischen Missionaren eingeführt. Mittlerweile sind Chilis ein fester Bestandteil der thailändischen Küche.

Es gibt viele weitere Zutaten, die typisch für diese Küche sind. Die vielleicht typischsten sind Reis und Nudeln. Aber auch Suppen spielen eine große Rolle, denn in Thailand ist es zu jeder Jahreszeit heiß und schwere Mahlzeiten machen träge.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar hinterlassen

Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.

Hallo, Ich bin Michael

Schön das du da bist!

Schön das du da bist!

Du findest bei uns einfache und anspruchsvolle Rezepte für jeden Anlass.

Bleib mit uns in Kontakt

Pinterest

Facebook

Anzeige

Anzeige

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies auch ablehnen, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Weiterlesen