Avocado-Tatar – schmeckt einfach herrlich frisch

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Avocado-Tatar

Drucken
5 von 1 Bewertung
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 25 Minuten
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Arbeitszeit: 45 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

  • 2 Avocados - Ready to eat
  • 1 Zweig Koriander
  • 1 Limette - Saft und Abrieb
  • 1 Apfel - Granny Smith
  • 20 ml Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • 1 Prise Pfeffer - Schwarz

Anleitung

  • Zuerst den Apfel waschen, trocken tupfen, schälen und würfeln. Die Avocados der Länge nach aufschneiden, beide Hälften um den Kern herum gegenläufig drehen und vom Kern lösen.
  • Ein Tipp: Möchten Sie nur eine kleine Portion zubereiten und benötigen dazu eine halbe Avocado, lassen Sie den Kern in der zweiten Hälfte. So bleibt diese länger frisch.
  • Jetzt die Avocados würfeln. Dazu noch in der Schale das reife Fruchtfleisch als Karomuster einschneiden und herauslöffeln. Apfel- und Avocadowürfel in eine Schüssel geben.
  • Den frischen Koriander waschen und auf einem Küchenkrepp trocknen lassen. Auch die unbehandelte Limette heiß abwaschen, trocken tupfen und mit einem Zestenreißer rundherum Zesten abnehmen. Danach die Frucht ohne Kerne auspressen.
  • Jetzt die Korianderblätter abzupfen und fein hacken. Geben Sie im nächsten Schritt Limettenzesten und -saft, Koriander und Olivenöl zur Avocado-Apfel-Mischung. Alles gut miteinander verrühren und zuletzt das Avocado-Tartar salzen und pfeffern.
Wie findest du das Rezept?Hast du das Rezept bereits ausprobiert? Ich freue mich riesig über dein Feedback und Kritik, wir können uns einfach über die Kommentarfunktion austauschen 🙂 Jetzt Feedback hinterlassen!

Anzeige

Avocado - Wissenswertes über die Frucht

10.000 Jahre ist es her, dass die erste Avocado auf der Erde kultiviert wurde. Viele kennen sie vorranig vom Mexikaner um die Ecke, dessen Guacamole so herrlich frisch schmeckt. Dabei hat die Butterfrucht, die statt Butter Pflanzenfett enthält, so viele Vorteile, dass man sie einfach lieben muss.

Reife der Avocados richtig einschätzen

Fragen Sie daher nach, ob die Frucht reif ist, oder machen Sie den Drucktest. Ist sie weich, lassen Sie die Avocado lieber liegen. Sie ist elastisch, aber noch fest? Perfekt! Wenn sie zu hart ist, wickeln Sie die Frucht mit einem Apfel zusammen in Zeitungspapier und lagern beide bei Zimmertemperatur bis zum nächsten Tag.

So reift sie rasch noch ein wenig nach. Jetzt können Sie die Energiebombe verarbeiten. Avocado ist neben der Olive die fettreichste Frucht, verfügt über sehr gesunde pflanzliche Öle, reichlich Vitamine A und E, Alpha- und Betacarotine, Biotin, Lycopin und vieles mehr. Mit unserem Avocado-Tatar können Sie diese Inhaltsstoffe auf köstliche Art genießen.

Share on facebook
Facebook
Share on twitter
Twitter
Share on pinterest
Pinterest

Kommentar hinterlassen






Mit der Nutzung dieses Kommentar-Formulars erklärst du dich mit der Speicherung und Verarbeitung deiner Daten durch diese Website einverstanden. Mehr Informationen findest du in unserer Datenschutzerklärung.