Home ReisezieleThailand Kho Phangan
Kho Phangan Beach

Kho Phangan

von Chiara

Die im Golf von Thailand gelegene Insel Kho Phangan ist rund 125 Quadratkilometer groß. Sie ist zu einem Großteil von Urwald überwachsen und sehr gebirgig. Der Khao Ra ist mit über 600 Metern der höchste Berg auf der Insel. Bekannt ist die Insel für seine traumhaft schönen Strände, die in eine idyllische Landschaft eingebettet sind. Die Berge reichen vor allem im Osten der Insel teilweise bis an das Wasser.

Viele einsam gelegene Badebuchten sind ausschließlich mit den zu Wassertaxis umfunktionierten Fischerbooten zu erreichen. Weitläufige Kokosplantagen säumen die Küste. Die Bauern benutzen zum Ernten der reifen Nüsse Pflückaffen, die sie die Palmen hinaufscheuchen. Im Süden von Kho Phangan befindet sich die Stadt Hat Rin. Um die Zeit des Vollmonds herum verwandelt sich der beschauliche Ort in eine vielbesuchte Touristenmetropole.

Kho Phangan – Full Moon Partys

Die monatlich stattfindenden Full Moon Partys sind eine der Hauptattraktionen der Insel. Von Dezember bis Februar nehmen an den Feten international bekannte DJs und mehr als 10 000 Raver teil, um am feinen Sandstrand von Hat Rin Nok bis zum Sonnenaufgang ausgelassen zu feiern.

Das warme Tropenklima in Kho Phangan macht den Aufenthalt auch in der Nacht zum Vergnügen. Im Durchschnitt beträgt die Temperatur rund 28 Grad Celsius. Im Mai kann es auf der Insel auch schon mal 33 Grad heiß werden. Im Dezember ist es mit rund 24 Grad am kühlsten.

Neben Hat Rin zählt auch Thong Sala zu den beliebtesten Ausflugsorten

Der Hafen der Hauptstadt von Kho Phangan ist ein viel genutzter Ausgangspunkt für Schiffsausflüge auf das Festland oder auf eine der Nachbarinseln wie Ko Samui und Ko Tao. Der Überfahrt dienen zumeist Katamaran-Fähren. Ko Tao ist als Schildkröteninsel bekannt.

Die Küste vor Ko Tao zählt zu den besten Tauchrevieren in Südostasien. Zahlreiche Tauchschulen bieten Gästen auf der Insel die Möglichkeit, die exotische Unterwasserwelt näher kennen zu lernen. In dem Gewässer werden nicht nur Meeresschildkröten, sondern häufig auch Barrakudas gesichtet.

Kho Phangan ist nicht nur ein Paradies für Schwimmer und Taucher

Die Insel bietet dem Urlauber auch interessante Sehenswürdigkeiten. Der Wat Khao Noi-Tempel ist einer der ältesten kulturellen Sehenswürdigkeiten auf der Insel. Naturliebhaber kommen im Nationalpark Than Sadet-Ko Phangan voll auf ihre Kosten.

Das rund 66 Quadratkilometer große Naturschutzreservat beherbergt mehrere imposante Wasserfälle. Die bekannteste Natursehenswürdigkeit ist der Than-Sadet-Wasserfall, der schon zahlreiche Könige in seinen Bann zog.

Der rund 150 Meter lange Than-Sadet-Strand ist über unbefestigte Pisten zu erreichen

Im Nationalpark gibt es außerdem zwei Aussichtspunkte, die einen fantastischen Blick auf die Umgebung bieten. Der Doma-Sila-Aussichtspunkt liegt in etwa 300 Metern Höhe. Von dort aus kann man fast den gesamten Wald der Insel überblicken.

Wer möchte, kann auch den Khao Ra, den höchsten Berg der Insel, besteigen und die Augen über das weite Meer und die umliegenden Inseln schweifen lassen. Zum Park gehören auch mehrere kleine Inseln, zum Beispiel Ko Tae Nok, Ko Ma, Ko Tung Ku und Ko Tae Nai, die rund 30 Kilometer von Kho Phangan entfernt liegen.

0 Kommentar

Das könnte Sie auch interessieren!

Kommentar hinterlassen