Home RezepteBeilagen Confierte Tomaten
Confierte Tomaten

Confierte Tomaten

von Michael Erkens

Confierte Tomaten

Drucken
4.82 von 11 Bewertungen
Rezept für 4 Personen
Vorbereitungszeit: 8 Minuten
Zubereitungszeit: 10 Minuten
Arbeitszeit: 18 Minuten
Umrechnen: 4 Personen

Zutaten

  • 16 Kirschtomaten mit Stiel
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1/2 Thai-Chili
  • 1/2 Zehe Chinesischer Knoblauch
  • 100 ml Olivenöl
  • 1 Prise Maldon Sea Salt
  • 1 Prise Zucker

Anleitung

  • Die Kirschtomaten am Stiel belassen, kurz abspülen und trocken tupfen.
  • Jetzt geht es an die Marinade: Das Olivenöl mit Thymian, Rosmarin, Knoblauch (leicht angedrückt), Chili (in Streifen geschnitten) Salz und Zucker in einer Schüssel gut vermischen.
  • Die Hälfte der Marinade in eine Kasserolle füllen, die Kirschtomaten hineinlegen und die restliche Marinade darüber verteilen.
  • Die Kasserolle in den Ofen geben und die Tomaten bei ca. 180°C 6- 8 Minuten confieren. Wenn Sie ein noch intensiveres Aroma erzielen möchten und sich etwas Zeit nehmen, geben Sie die Kirschtomaten für 40 bis 50 Minuten bei 90° – 100° in den Ofen.

Wissenswertes über confierte Tomaten

Confieren ist eine großartige Art alles an Aroma aus einer Tomate herauszu kitzeln. Sie sind rund oder eiförmig, rot oder auch weiß, gelb, orange, rosa, violett, grün, braun, schwarz, marmoriert oder gestreift. Herrlich saftig, leicht süßlich, frisch und nach dem confieren so unglaublich aromatisch.

Ursprünglich aus den Anden, transportierte Christoph Kolumbus die kleinen Tomaten über das Meer, die damals noch Kirschgröße hatten und gelb waren. Seine Fracht führte dabei nicht unbedingt zu Begeisterungsstürmen. Aufgrund ihrer gelblichen Farbe nahm man an, dass sie giftig seien. Später kultivierte man sie in Italien und züchtete neue Formen und Farben. Sie wurden größer und tomatenrot. Erst dann begann der Siegeszug durch Europa.

Maldon Sea Salt:

Für das beste Ergebnis nutzen wir in unsere Kochschule das von Köchen wohl beliebteste Salz von der Maldon Sea Salt Company. Das Salz hat den vorteil das es durch seine feinen Flakes leicht zu dosieren ist und ein mildes Salz Aroma hat.

Tomaten gehören zu den beliebtesten Gemüsesorten

Nicht zuletzt, weil sie so herrlich vielseitig sind. Man kann sie in Scheiben schneiden, würfeln, füllen, braten, grillen, passieren, trocknen oder auch confieren. Der Begriff confieren kommt von confire = einlegen, einkochen und bezeichnet eine Methode, um Fleisch und Früchte zu konservieren. Sie werden feststellen: Tomaten werden damit noch schmackhafter und geben eine köstliche Beilage oder Vorspeise ab.

2 Kommentare

Das könnte Sie auch interessieren!

2 Kommentare

SF 7. Juli 2019 - 13:23

Super lecker, mache ich auch oft zu Hause.

Patrick Adams 7. Juli 2019 - 16:32

Hey, confierte Tomaten sind immer wieder lecker, einfach zubereitet und Sie passen zu so vielen Gerichten 🙂

Kommentar hinterlassen

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern. Wir gehen davon aus, dass Sie damit einverstanden sind, aber Sie können dies auch ablehnen, wenn Sie dies wünschen. Akzeptieren Weiterlesen